Die meisten Hai-Arten sind, was man in der Ökologie als K-Strategen bezeichnet. Die für den Beitrag wichtigen Eigenschaften von K-Strategen sind:
– Langsame Individualentwicklung und hohe Körpergröße
– Lange Lebensspanne mit geringer Vermehrungsrate
– Später Fortpflanzungsbeginn, lange Geburtenabstände, geringe Wurfgröße
– Wenige natürliche Freßfeinde

Tiere die so wie die meisten Hai-Arten eine solch ausgeprägte K-Strategie verfolgen können mittel bis langfristig keinem Hohen Level an Prädation standhalten. Haie haben wenige Freßfeinde und hatten sie auch nie in dem Maße, sie haben also evolutionär gesehen keine Strategie entwickeln müssen um massive Verluste auszugleichen. Der Prädator Mensch übt solche einen massiven Druck aus, dass die Fortpflanzungsstrategie mit der Haie 5 Globale-Massensterben überlebt haben nicht funktioniert: Die Populationen erholen sich einfach nicht schnell genug, Vermehrungsrate und Geburtenfrequenz sind zu gering. Sie brauchen längere Schon-Zeiträume um ihre Populationsgröße auf einem “gesunden” Maß halten zu können (wir reden hier aber nicht von Monaten wie z.B. bei Knochenfischen, sondern über Jahre!).

Die heutige Art und Weise wie Fischerei betrieben wird, sprich der Einsatz von; Treibnetzen, Longlines, etc. (mit extrem hohen Beifang Zahlen) und mit auf Knochenfischen abgestimmten Schonzeiten ist für K-Strategen fatal. Bei Haien kommt noch das Thema Finning, Sportfischerei, Pharmaindustrie, etc. hinzu. 
Die Menge an Haien die Heutzutage getötet werden liegt bei ca. 100.000.000 im Jahr. Um diese Zahl zu erfassen rechnen wir sie mal auf die Stunde runter: Pro Stunde werden ca. 11500 Haie getötet!!!

Das perfide ist aber dass die meisten ohne jeglichen ökonomischen Aspekt sterben, sie landen einfach auf dem Meeresgrund oder auf dem Müll
Lebewesen mit höheren Fortpflanzungsraten (R-Strategen) können mit solchen Fangzahlen besser umgehen (Aber auch hier muss der Gesetzgeber mit Einschränkungen eingreifen). K-Strategen hingegen können Langfristig nicht überleben…

Manche Hai Arten gelten heute schon als “genetisch” ausgestorben, sprich ihre Anzahl ist so klein dass es für die übrig gebliebene Population nahezu unmöglich ist sich zu erholen, so z:B. der Große Weiße (C.carcharias).
Es müssen JETZT nachhaltige Lösungen her, damit die Hai-Populationen wieder auf gesunde Größen heranwachsen können…

Warum die Menschheit ein Stück weit auf Haie angewiesen ist?
Haie sind auf der Erde die meist vorkommenden Räuber über 50 Kg. Sie müssen eine enorm wichtige Funktion für die Ökologie der Meere bzw. des Planeten haben:
Sie erhalten die Diversität in dem sie die Zahlenmäßige-Explosion einzelner Arten verhindern. Was einen Domino-Effekt nach sich ziehen würde.
Nur ein Beispiel: Die Hai-Überfischung in Tasmanien hatte einen Boom der Oktopus Population zufolge. Die Konsequenz dieses Booms war ein Zusammenbruch der Langusten Fischerei… …Schlussendlich fällt alles auf den Menschen zurück.

➡ Wir brauchen sie für den Erhalt des Ökologischen Gleichgewichts.

Haie helfen, bzw. bedingen eine „gute“ Evolution ihrer Beute indem sie Kranke und Genetisch Fehlerhafte Individuen beseitigen und so die Population der Beute gesund und auf höchstem Niveau Konkurrenz fähig hält. 
Was im Umkehrschluss eine stabile und qualitativ hochwertige Versorgung der Fischerei bedeutet.
Hai sind weltweit großräumig verteilt so dass die Auswirkungen ihres Niedergangs Weltumfassend wäre/wird/ist (?).

➡ Wir brauchen sie für den Erhalt gesunder Fisch-Populationen.

Haie könnten unser medizinisches Wissen verbessern. Ohne Tief in dieses Thema eindringen zu wollen gebe ich 3 Stichworte um euch die Tragweite zu zeigen:

– Wundheilung (Wunden heilen bei Haien in einem Maße dass wir uns nur erträumen können.)
– Cornea Regeneration (Wenn bei anderen Arten Blindheit angesagt ist bleibt bei Verletzung die Hai Hornhaut klar, funktionstüchtig und regeneriert sich)
– Krebs Resistenz (Der Hai Organismus widersteht dem Versuch Krebs bei ihm zu induzieren)
Das Verständnis dieser Phänomene wäre jeder für sich ein Meilenstein in der Medizinischen-Forschung… Aber nur wenn Haie nicht davor aussterben.

➡ Wir brauchen sie um unser medizinischen Wissens zu vergrößern

Haie haben auch einen wirtschaftlichen Aspekt. Ein Hai spült lebendig innerhalb seiner Lebensspanne viel mehr Geld in die Kassen, als einmalig verkaufte Flossen. Es gibt eine Hochrechnung der Malediven von 1993 die schätzt dass pro Jahr 2,3 Mio. $ durch Hai-Tauchen eingenommen wird. Eine aktueller Zahl der Bahamas besagt dass 1 Hai pro Jahr ca. 30.000 $ einbringt. Über den Daumen sind Haie, lebendig 10 Mal mehr wert als gefinnt oder für die Pharmaindustrie ausgenommen.

➡ Wir brauchen sie wegen ihrem vielseitigen Ökonomischen Aspekt

Es gibt sicher noch weitere Aspekte warum Haie für die Menschheit wichtig sind, wir können auch gerne darüber diskutieren. Ich wollte hier die meiner Meinung nach wichtigsten Punkte kurz anreißen.
Eines der wichtigsten Themen des Jahrhunderts ist der Erhalt der biologischen Diversität; Das wird nur dann funktionieren wenn die Kontrollmechanismen in den Ökosystemen erhalten bleiben. Im Meer ist einer der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Kontrollinstanz nun mal der Hai…

Also…
Rettet die Haie!
Euer Pascal