Der Blutkreislauf des menschlichen Körpers

Der Blutkreislauf lässt sich am einfachsten erklären, wenn man ein Blutkörperchen verfolgt, das sich am Ausgangspunkt des linken Vorhofes des Herzens befindet. Vom linken Vorhof (linker Atrium) wird es durch die Mitralklappe weitergepumpt in die Linke Hauptkammer (linker Ventrikel). Von dort geht es durch die Taschenklappe in die Hauptschlagader (Aorta). Diese verzweigt sich in einer fülle an Arterien im ganzen Körper.

Arterien sind alle Gefäße, die vom Herzen wegführen. Die Arterien führen Sauerstoffreiches Blut und verlaufen meist tief im Körper, entlang von Knochen. Sie sind daher gut gegen Verletzungen geschützt. Arterielle Blutungen können ungestillt schnell lebensgefährlich werden. Die Arterien verzweigen sich in die Arteriolen und enden an den Kapillaren.

Kapillaren sind haarfeine Gefäße, deren Wände so dünn sind, dass Sauerstoff, Kohlendiowid, Nährstoffe und Stoffwechselprodukte durch sie hindurch diffundieren können.

Hier findet die innere Atmung statt. Dabei diffundiert Sauerstoff in Gewebe und Kohlendioxid in umgekehrter Richtung zurück ins Blut.
Das Sauerstoffarme und dunkel gefärbte Blut gelangt zuerst in die Venolen und dann in die Venen. Venen sind alle Gefäße die zum Herzen führen. Venen sind wegen des niedrigen Blutdrucks mit Ventilen versehen, den Venenklappen, die sicherstellen, dass das Blut nur in Richtung Herz fließt und nicht in die andere Richtung.

Venen münden schließlich in die Hohlvene (Vena cava) die über eine weitere Taschenklappe verbunden ist, dem Rechten Vorhof (rechte Atrium). Vor hier geht es über die Trikuspidalklappe in die Rechte Hauptkammer (rechter Ventrikel). Diese pumpt das Blut in die beiden Lungenarterien. Die Lungenarterie ist die einzige Arterie, die sauerstoffarmes Blut führt.

Die Lungenarterien münden schließlich in den Lungenkapillaren, in denen Kohlendioxid an die Atemluft abgegeben wird und das Blut wieder mit Sauerstoff angereichert wird. Dieser Vorgang wird als äußere Atmung bezeichnet.

Das mit Sauerstoff aufbereitete Blut gelangt nun in die Lungenvenen. Die Lungenvenen sind die einzigen Venen die im Körper sauerstoffreiches Blut führen, die wiederum das Blut in den linken Vorhof und schließlich in den großen Greislauf gelangt.

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Es kann einen Arztbesuch nicht ersetzten.